Diese Seite verwendet Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung. Durch die Nutzung stimmen Sie der Verwendung automatisch zu.

OKInformation
Teile diese Geschichte
ShareLikeShareTweetMehr

Wo Bio-Produkte zuhause sind

Der Ökohof Feldinger und der Rochushof sind wahre Bio-Institutionen in Salzburg. Geleitet werden beide von Elisabeth Feldinger aus Wals, die zwar die Bezeichnung als Salzburger Bio-Pionierin nicht unbedingt gerne hört – es aber auf jeden Fall ist.

 

Bio-Vordenker aus Wals

Es war ein paar Jahre vor dem Beitritt Österreichs zur EU. Die Eltern von Elisabeth und Hans jun. Feldinger wussten, sie müssen für ihren kleinen Gemüsebetrieb in Wals eine Nische finden, um weiterhin erfolgreich wirtschaften zu können. Damals legten sie den Grundstein für den heutigen Erfolg ihrer beiden Kinder. „Damals waren wir fast zu früh dran mit Bio“, erzählt Elisabeth Feldinger. Aber sowohl Hans jun. als auch Elisabeth waren fest von der Bio-Philosophie überzeugt und führten den eingeschlagenen Weg der Eltern fort. Hans jun. übernahm den Gemüsebetrieb und Elisabeth Feldinger gründete 1999 den Ökohof Feldinger. Ihre Philosophie: 100 % Bio, 100 % Qualität und das alles mit sehr viel Leidenschaft für regionale Lebensmittel. „Ich hatte überhaupt keine Erfahrung. Aber ich habe das Gebäude gebaut und war überzeugt, dass es funktionieren wird“, sagt Elisabeth, damals 19 Jahre jung. „Da war sicherlich viel jugendlicher Leichtsinn dabei.“ 2005 stieg sie als Partnerin beim Rochushof Salzburg, nahe der Stiegl-Brauerei, ein, übernahm diesen 2015 komplett und fügte ihn in ihr persönliches Salzburger Bio-Universum neben dem Stammhaus in Wals und den Verkaufs-Stand auf der Schranne hinzu.

 

Bio-Lebensmittel als Wirtschaftsfaktor in Österreich

Der Markt an Bio-Lebensmitteln ist in Österreich weiter im Steigen. Schätzungen gehen davon aus, dass im Jahr 2016 Bio-Lebensmittel im Wert von über einer Milliarde Euro in heimischen Lebensmittel-Geschäften, auf Märkten und bei Direktvermarktern gekauft wurden. Und die Kurve geht weiter nach oben – ein eindeutiges Signal, dass den Konsumenten Herkunft und Qualität der Lebensmittel immer wichtiger werden. Elisabeth Feldinger ist ein Paradebeispiel für die Bio-Erfolgsgeschichte auch hier in Salzburg. So beschäftigt die gelernte Bürokauffrau rund 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – hat aber jetzt die optimale Größe erreicht: „Derzeit habe ich nicht vor, weiter zu wachsen, da ich die Qualität halten will und neue Akzente setzten will – und das ist Herausforderung genug.“

 

Regionale Bio-Lieferanten

Egal, ob im Stammhaus in Wals oder im Rochushof Salzburg: Elisabeth achtet sehr genau auf ihre Lieferanten. Denn sie weiß genau: Sie hat sich in den vergangenen Jahren einen sehr guten Ruf aufgebaut und dem gilt es jeden Tag gerecht zu werden. Das Bio-Gemüse, die Kresse und der Salat kommt fast ausschließlich aus dem Betrieb von Bruder Hans jun., Brot liefert die Salzburger Bio-Bäckerei Itzlinger, für Fleischwaren in Top-Qualität sorgt die Biometzgerei Hainz aus Bürmoos. Bio-Käse-Leckerbissen von Mattigtaler, Bio-Fisch von der Biofischzucht Krieg in Hallwang und unter anderem der Salzburger Bio-Stadthonig runden das vielfältige Angebot im Ökohof Feldinger und im Rochushof ab. Auch hochwertige Naturkosmetik und Bio-Wein kann man im Stammhaus in Wals ins Einkaufssackerl geben.

 

Lieferservice für Gastronomie-Partner und Großkunden

Aber nicht nur für Bio-Feinschmecker hat Elisabeth Feldinger hiermit Anlaufpunkte für Genuss pur geschaffen. Für Gastronomiepartner wie den Schützenwirt oder die Forsthofalm und Großkunden wie verschiedene Schulen und Kindergärten gibt es sogar einen eigenen Bio-Gemüse Lieferservice, der täglich im Umkreis von Salzburg die Bio-Produkte zum Kunden bringt. Das ist Service pur und ist ein weiterer Baustein der Ökohof Feldinger Erfolgsgeschichte.

 

Frühstück, Mittagessen und Nachmittags-Kuchen

Gekocht wird aber nicht nur in den Küchen der Partnerbetriebe, nein, auch direkt im Rochushof und im Ökohof Feldinger werden die Gäste mit Bio-Schmankerl verwöhnt. Vom Genießerfrühstück im Rochushof und im Stammhaus in Wals über täglich wechselnde Mittags-Angebote mit breitem vegetarisch/veganem Angebot (im Rochushof gibt es jeweils eine Fleisch- und eine vegetarische Variante) bis hin zu Kaffee und hausgemachten Nachspeisen – einfach ein Genuss!

 

Wo bekommt man Qualität á la Ökohof Feldinger:

Auf der Schranne jeden Donnerstag von 06:00 – 13:00 Uhr
 

Ökohof Feldinger

Walserfeldstraße 13

Montag bis Freitag von 07:30 - 18:00 Uhr, Samstag von 07:30 - 13:00 Uhr

5071 Wals

-43 662 850897

[email protected]

www.oekohof.at

 

Rochushof

Rochusgasse 6

Montag bis Freitag von 07.30 bis 18.30Uhr, Samstag von 07.30 bis 13.00 Uhr

5020 Salzburg

-43 662 832798

r[email protected]

www.oekohof.at/filiale-rochushof








Zurück zum Magazin
Post von uns

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden mit unserem kostenlosen Newsletter. Einfach anmelden und neue Rezepte, Gschichtn, Termine und vieles mehr per Mail bekommen.

 
 
Unser Newsletter informiert ab sofort 14-tägig über aktuelle Termine, liefert köstliche Rezepte und zeigt dir die Menschen, die hinter unseren wertvollen Produkten aus Salzburger Landwirtschaft stehen.
Salzburger Agrar Marketing
(LFS Winklhof - Direktion 1. Stock)
Winklhofstraße 10
5411 Oberalm
+43 624 / 52 04 07+43 624 / 52 04 07
[email protected]