Teile diese Geschichte
ShareLikeShareTweetMehr

Almen – lohnendes Ausflugsziel und kulinarischer Hochgenuss

Willkommen im Salzburger Almsommer

Wenn die Tiere zur Sommerfrische auf die Almen gebracht werden, dann beginnt der Salzburger Almsommer. Nicht nur die Kühe, Schafe und Ziegen freuen sich auf diese Zeit, mit ihnen zieht es auch die Menschen auf die Alm. Zum Wandern und Entspannen, als Auszeit vom Alltag, aber auch zum Arbeiten. Denn erstens wollen die Tiere gefüttert, gemolken und umsorgt werden und zweitens wollen auch die Wanderer versorgt werden. Denn was gibt es Schöneres, als nach einer schweißtreibenden Wanderung vor der Hütte in der Sonne zu sitzen und die Energiereserven mit einer schmackhaften Almjause wieder aufzuladen.

 

Das Salzburger Land gehört zu den Regionen mit der größten Almendichte. Über 1.800 bewirtschaftete Almen und immerhin 550 Hütten heißen hungrige Gäste willkommen. Aufgetischt werden besonders oft regionale und selber hergestellte Produkte und Speisen oder das, was der eigene Hof, die eigene Landwirtschaft hergibt.

 







 

Lust auf einen sommerlichen Ausflug auf die Alm? Dann kommen Sie mit. Wir haben einige Tipps, nach Region geordnet, für Sie zusammenstellt.

 

Flachgau – Salzkammergut

Mayerlehenhütte, Hintersee

Die Mayerlehenhütte ist die hinterste der drei Almen auf der Gruberalm. Lisi und Werner Matieschek verwöhnen ihre Gäste mit hausgemachter Bauernkost – aufgetischt werden etwa frische Bauernkrapfen, Pofesen und Kaspressknödel. Die würzigen Kräuter, die rund um die Hütte wachsen, schmecken nicht nur den Tieren. In eigens angebotenen Almkräuterworkshops lernen die Teilnehmer, daraus ein herrlich schmackhaftes Pesto herzustellen.

 

Hauserhütte, Hintersee

Man erreicht die 130 Jahre alte Hauserhütte über einen alten Almsteig, vorbei an romantischen Wasserfällen, der Hanslkirche und einer 25 m tiefen Höhle. Oben angekommen erwarten die Wanderer herzhafte Köstlichkeiten hergestellt aus Produkte aus der hauseigenen Bio-Landwirtschaft, wie Kaspressknödel, Kaiserschmarrn oder Pofesen.

 

Mosegghütte, Faistenau

Schon allein die idyllische Lage auf der Sonnenseite des Anzenberges macht die Moseggalm einen Ausflug wert. Die herrlichen Schmankerl vom eigenen Bio-Bauernhof tun ihr Übriges dazu. Aufgetischt werden etwa schmackhafter Käse oder würziger Speck. Und das Beste daran. Direkt „ab Alm“ kann man sich Milch, Eier, Käse und Speck auch für Zuhause einpacken lassen.

 

Tennengau

Loseggalm, Annaberg

Wer seine, vom Wandern müde, Beine vor der 400 Jahre alte Hütte der Loseggalm ausstreckt, kann nicht nur den wunderbaren Blick auf den Gosaukamm genießen, sondern sich auch an dem überaus köstlichen Käse und der feinen Alm-Butter laben. Die Jersey-Kühe, die die Milch dazu liefern, gehören übrigens zum Fürstenhof in Kuchl und verbringen ihren Sommer hier oben auf der Alm.
Tipp: Werfen Sie unbedingt einen Blick in die Almsennerei. Ihren Lieblingskäse können Sie hier auch gleich mitnehmen.

 

 

Niki Rettenbacher

Am Bauernhof von Niki Rettenbacher ist es im Rahmen des FÜRSTENHOF-aktiv-Programms möglich, den Hof & die Herstellung der Produkte kennenzulernen.

Weiterlesen

 

Schnitzhofalm, Abtenau

Käseliebhaber sind auf der Schnitzhofalm bestens aufgehoben. Ob Bergkäse, Almkäse, Bierkäse, Frischkäse oder, in Öl eingelegter, Weichkäse mit Knoblauch, hier findet jeder seine Lieblingssorte. Zum Vorort-Verkosten und zum Mit-nach-Hause-Nehmen.
Serviert wird der Käse übrigens mit täglich frisch gebackenem Bauernbrot.

 

Spiessalm, St. Martin

Nach einer Wanderung zu den höchsten und größten Bäumen Österreichs, dem Lammertaler Urwald, ist eine Einkehr auf der Spiessalm fast Pflicht. Aufgetischt werden selbst erzeugte Spezialitäten aus der eigenen Käserei.

 

 

Marianne und Robert Lanner-Aigner



Weiterlesen


 

Pongau

Draugsteinalm, Steinmannhütte, Großarltal

Die Sommermonate verbringen die Kühe der Familie Huttegger auf der Hofeigenen Draugsteinalm. Die würzigen Almkräuter geben der Milch ihren besonderen Geschmack. Der wiederum macht sich auch in den Käsespezialitäten bemerkbar. Und auch der berühmte Großarler Sauerkäse wird hier oben produziert. Verkauft werden die Schmankerl im Bio-Hofladen im Tal.

 

Willi Huttegger

Neben der Bergbauern-Landwirtschaft mit Hofkäserei und Hofladen betreibt Familie Huttegger in Hüttschlag im Großarltal in den Sommermonaten auch eine Almhütte auf der Draugsteinalm.

Weiterlesen

 

Kögerlalm, Gasteinertal

Dass die Kögerlalm 2013 als erste Genussalm im Salzburger Land ausgezeichnet wurde, sagt eigentlich schon alles. Wanderer werden von Familie Saller ausschließlich mit selbst erzeugten Bio-Produkten von Alm und Hof verwöhnt.

 

 

Barbara und Martin Saller

Zum Betriebe der Familie Saller gehört neben dem biologisch bewirtschafteten Lehenbauerhof in Bishofshofen auch die Kögerlalm im Gasteinertal.

Weiterlesen
Alm-Gschichtn
Die Kögerlalm - auf zur ersten Genussalm im Salzburger Land


Weiterlesen

 

Loosbühelhütte, Großarltal

Bei herrlicher Aussicht über das ganze Tal genießt man auf der Loosbühelhütte die hofeigenen Produkte des Klausbauern. Neben Kuh- und Ziegenmilchsepzialitäten, Speck und Würsten werden auch warme Spezialtäten serviert. Und sollte die Sonne einmal nicht scheinen, ist es in den drei urigen Stuben mit Kachelöfen umso gemütlicher.

 

 

Johann Rohrmoser



Weiterlesen


 

Pinzgau

Sinnlehenalm, Leogang

Die zum Sinnlehenhof gehörige Sinnlehenalm liegt inmitten der imposanten Leoganger Steinberge. Die gesamte Kuhmilch wird hier oben zu Käse und Butter verarbeitet. Zur Stärkung für einkehrende Wanderer gibt es eine Almjause aus der eigenen Almwirtschaft mit frisch gebackenem Brot, Butter, Speck und Käse.

 

 

Renate und Johann Scheiber



Weiterlesen


 

Jaidbachalm, Krimml

Anfang Juni bis Ende September genießen hier auf der Jaidbachalm im Krimmler Achental die Kühe der Familie Steger vom Jagabauern die frischen Almkräuter. Für beste Milch- und Käsequalität ist also gesorgt. Der Käse wird in einem rund 200 Jahre alten Kupferkessel hergestellt. Die Reifung der Käselaibe erfolgt dann in einem 400 Jahre alten, steingemauerten Reiferaum. Man sieht schon, wer so viel Liebe, Energie und Zeit in die Käseproduktion steckt, kann nur ausgezeichnete Qualität auf den Tisch bringen.

 

 

Gerda und Rudolf Steger

Den Sommer verbringt Familie Steger statt am Bauernhof in Uttendorf auf der Jaidbachalm im Krimmler Achental. Dort bewirten sie Wanderer mit köstlichen Käsekreationen.

Weiterlesen

 

Lungau

Twengeralm, Tweng

Die Twengeralm wird mit Pinzgauer Milchkühen und Tauernschecken-Ziegen traditionell bewirtschaftet. Das kulinarische Angebot umfasst Speck und verschiedene Würste (besonders zu empfehlen die Wildwürste), über Käse bis hin zum geschmacksintensiven Zirben-Sirup.

 

Schwarzbichlhütte, Zederhaus

Die Schwarzbichlhütte gilt als DIE Kasalm im Lungau. Ob Schnitt-, Weich- oder Frischkäse, Butter, Joghurt, Topfen oder Buttermilch – alles wird aus der frischen Almmilch hergestellt. Selbstgemachte Säfte, Almbrot, Wurst und Speck runden das Angebot ab.
Tipp: Decken Sie sich doch vor einer Wanderung oder Radtour mit einen echten Almjause ein.

 

 

Gabriele Löcker, Andreas Pritz



Weiterlesen



Zurück zum Magazin
Post von uns

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden mit unserem kostenlosen Newsletter. Einfach anmelden und neue Rezepte, Gschichtn, Termine und vieles mehr per Mail bekommen.

 
 
Unser Newsletter informiert 14-tägig über aktuelle Termine, liefert köstliche Rezepte und zeigt Ihnen die Menschen, die hinter unseren wertvollen Produkten aus Salzburger Landwirtschaft stehen.
Salzburger Agrar Marketing
(LFS Winklhof - Direktion 1. Stock)
Winklhofstraße 10
5411 Oberalm
+43 624 / 52 04 07+43 624 / 52 04 07
[email protected]