Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung stimmen Sie der Verwendung automatisch zu.

OK Information

Gunther Naynar

Hiasn

Gunther Naynar

Heimat von Käsekünstler Gunther Naynar und seinen Spezialitäten

Feinschmeckern wissen, warum Gunther Naynar den Beinamen Käsekünstler erhalten hat. Gelten seine einzigartigen Ziegenkäsesorten doch als einmalige Delikatesse. Begonnen hat alles  im Jahr 2000 mit der Entscheidung den Betrieb ab sofort ausschließlich biologisch zu bewirtschaften. Und nicht nur das: Familie Naynar ist außerdem Gründungsmitglied der Arche Lungau, einem Verein zur Erhaltung der landwirtschaftlichen Kulturpflanzenvielfalt und der slow food Arbeitsgruppe Lungau. Weltweit setzt sich slow food für den Bestand von nachhaltigen und kleinbäuerlichen Landwirtschaften ein. Im Lungau darf sich die Initiative den Erhalt der alten Getreidesorte Lungauer Tauernroggen auf die Fahnen heften.

 

Am Hiasnhof selber liegt der Schwerpunkt in der Milchverarbeitung von Kuh und Ziege. Aber auch Pferde, Schweine und Hühner leben am Hof. Das Grünland wird zur Heunutzung und zum Weidegang der Tiere genutzt. Im Sommer genießen die Jungtiere und Pferde das Leben auf der Alm. Um eine möglichst breite Vielfalt zu erwirtschaften, werden auch Getreide und Kartoffeln angebaut. Ein umfassender Kräutergarten sowie ein Obst- und Gemüsegarten komplettieren das Angebot.

 

Ziegenkäse vom Feinsten und biologisch

Ein Besuch am Hiasnhof ist schon allein des sogenannten Käsekünstler Gunther Naynars wegen  einen Besuch wert. Ist seine Lebensgeschichte doch einmalig. Während seines Studiums erlernte Naynar eher zufällig während der Sommerzeit auf der Alm die Kunst des Käsens. Was zunächst Hobby blieb (Naynar war Zeichenlehrer am Tamsweger Gymnasium), wurde nach der Übernahme des Hofs von den Schwiegereltern nach und nach perfektioniert. So war er vor über 30 Jahren immerhin der erste Käser Österreichs, der Ziegenkäse herstellte. Mit der Zeit entstanden überaus spannende Käse-Variationen, verfeinert etwa mit Lärchenholz-Asche, Wachholder-Nadeln, geschrotetem Pfeffer oder Korinthen. Ein wahres Geschmackserlebnis eben.

 

Hofladen, Wochenmarkt und Wochenmarktladen

Zu kaufen gibt es diese erlesenen Käsespezialitäten neben zahlreichen weiteren Produkten direkt ab Hof sowie einmal wöchentlich am Tamsweger Markt und im Wochenmarktladen „kemmts eina“ am Tamsweger Marktplatz.

 

Das Angebot umfasst:

  • Rohmilchkäse von Kuh und Ziege (Frischkäse, Weich- und Schnittkäse, zweijährig gereifter Hartkäse)
  • Speisegetreide (Lungauer Tauernroggen, Lauffener Weizen, Dinkel)
  • Kräuter und Kräuterprodukte

Wer direkt am Hof einkaufen möchte, kann einfach vorbeikommen.

 

Tipp: Im Rahmen des Festivals „eachtling and more“ Musik, Ausstellung und Kulinarik  wird am Hof jedes Jahr im Herbst ein großes Hoffest begangen.

 

Schleckermäulchen aufgepasst – bei diesem Gericht läuft einem schon beim Lesen des Rezeptes das Wasser im Mund zusammen.

 

Rezept: Apfelstrudel aus Topfenteig
Hiasnhofs Lieblingsgericht

 

Zum Rezept

 

Lage/Anfahrt

Gunther Naynar
Fern 31
5571 Göriach

Telefon: +43 6483 219
Fax: +43 6483 219
hiasnhof@aon.at

Zum Vergrößern, klicken Sie die Karte an.

Routenplaner
Produkte+

Produkte:

  • Kräutertees Fair Trade Produkte

  • Frisch-, Weich- und Hartkäse

  • Knäckebrot Roggenvollkornbrot

  • Dinkelgebäck

  • Dinkelmehlspeisen Kuchen

  • Ziegenweichkäse Ziegencamembert Ziegenfrischkäse

  • Dinkel Roggen Weizen

  • Kitzhälften

Einkaufen wo & wie?+

Unsere Produkte können direkt ab Hof erworben werden.

Märkte+

Markt in Tamsweg
5580 Tamsweg

Bildergalerie+
Seite teilen
Zurück zur Übersicht
Post von uns

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden mit unserem kostenlosen Newsletter. Einfach anmelden und neue Rezepte, Gschichtn, Termine und vieles mehr per Mail bekommen:

 
 
Salzburger Agrar Marketing

Maria-Cebotari-Straße 1
5020 Salzburg
+43 662 / 85 09 89
office@salzburgerlandwirtschaft.at